AHAE, der Künstler mit über zweieinhalb Millionen Photographien, stellt jetzt in Versailles aus

Seit vier Jahren fängt Ahae mit seinen Photographien aus dem Fenster seines Ateliers den Kreislauf des Lebens ein, Tag um Tag. Über zweieinhalb Millionen Aufnahmen, immer aus ein und demselben Fenster, zeugen von der außerordentlichen Schönheit der Natur im Reigen der Jahreszeiten. 200 Photos dieses einzigartigen Künstlers sind bis zum 9. September in der Orangerie von Schloss Versailles ausgestellt.

Keep Reading

Photos aus Südkorea erleuchten mit ihrer Schlichtheit die Großen Galerien von Versailles

In den vergangenen vier Jahren hat der südkoreanische Photograph Ahae (72) täglich – vom Morgen bis in die Nacht – bis zu 3.000 Digitalaufnahmen von der Natur gemacht: Sonnenuntergänge, Wasser, das sich kräuselt, Rehe auf Futtersuche, Wälder nach einem leichten Schneegestöber. Und alles immer aus ein und demselben Fenster, im ersten Stock seines Hauses, in der Nähe von Seoul.

Keep Reading

AHAE „Fenêtre sur l’Extraordinaire“ im Schloss Versailles

Am Fenster seines Ateliers träumt der südkoreanische Künstler Ahae mit offenen Augen. Im Zeitraum von drei Jahren hat dieser Erfinder und enorm reiche Unternehmer das Schauspiel der Natur, das sich seinen Augen bietet, mit seinen Photographien eingefangen: den Flug eines Graureihers, einen Sonnenuntergang, den Regen über dem Teich, eine vorüberziehende Wolke – Jahreszeiten, die sich ihm im Licht einer Ur-Welt darbieten.

Keep Reading

Jardin des Tuileries: eine Auswahl aus etwa als 2 Millionen Photographien, von Ahaes Fenster aus aufgenommen

In diesem Sommer werden sich die Besucher des Louvre – Kunstliebhaber und pflichtbewusste Touristen gleichermaßen – vom 27. Juni bis zum 26. August im Jardin des Tuileries, dem Park neben dem ehrwürdigen Museum, einer weiteren, ganz besonderen Attraktion erfreuen können: „De Ma Fenêtre“, eine Einzelausstellung von Photographien des südkoreanischen Künstlers Ahae. In einer herrlichen Galerie, die eigens zu dieser Gelegenheit im Südwestteil des Parks eingerichtet wurde, zeigt „De Ma Fenêtre“ mehrere hundert Photographien. Sie sind aber nur eine kleine Auswahl aus den fast zwei Millionen Aufnahmen, die der Künstler im Laufe von drei Jahren aus ein und demselben Fenster seines Ateliers in Südkorea gemacht hat.

Keep Reading

Die Schönheit der Natur, eingefangen vom koreanischen Photographen Ahae: eine Ausstellung in den Tuileries

Eine Geduldsarbeit, fast an Besessenheit grenzend. Zwei Jahre lang hat Ahae Aufnahmen aus ein und demselben Fenster seines Ateliers gemacht: Zwei-, drei-, manchmal bis zu viertausend Aufnahmen am Tag, mit einer Digitalkamera der letzten Generation. Schließlich waren es eine Million Photos, die alles und nichts einfingen, Natur, Tiere, ungewöhnliche, faszinierende Szenen, Szenen von großer Schönheit und tiefer Bedeutung.

Keep Reading

Through My Window: Ahaes Ausstellung im Louvre

Stellen Sie sich einmal vor, jeden Tag aus ein und demselben Fenster zu schauen. Und jeden Tag Photos aus diesem Fenster zu machen. Man könnte erwarten, dass der Blick immer derselbe bleibt, ganz gleich, wie oft man auf den Auslöser drückt. Nicht so für den koreanischen Künstler Ahae: Aus dem Fenster seines Landhauses in Südkorea photographiert er anmutige Fischreiher, springende Rehe, Sonnenuntergänge und Wolken – und alles aus demselben Fenster. Und jedes Mal ist das Ergebnis anders.

Keep Reading

Ahaes Zen-Welt: der Blick aus dem Fenster auf den Park

Zwei Jahre lang an ein und demselben Fenster, um die Welt zu betrachten und sie von diesem einzigen Beobachtungspunkt aus zu erzählen, wo Jahreszeiten miteinander abwechseln, ein Wasserreh durchs tiefe Gras springt als hätte es Flügel, winterlicher Reif sich über den Zedernwald legt, Knospen und Farben vom nahenden Frühling künden, wo sich alles im langsamen Rhythmus der Natur verändert, ohne Hektik, langsam und maßvoll, voller Erwartung.

Keep Reading