65 ausgestellte Werke: 40 digitale Chromogendrucke, 1 großer, von hinten beleuchteter Leuchtkasten und 24 von hinten beleuchtete Leuchtkästen mit Duratrans Chromogendrucken

Vanderbilt Hall im historischen New Yorker Grand Central Terminal war der Veranstaltungsort für die erste von Ahaes Ausstellungen mit dem Titel „Through My Window“. Zu diesem Zweck war die wunderschöne Halle in vier Abteilungen unterteilt worden, wobei jede von ihnen einer der vier Jahreszeiten gewidmet war, die auf Ahaes Photographien abgebildet sind.

Über 200.000 Personen sind Tag um Tag durch die Halle gegangen, viele von ihnen durch den offenen Korridor, der die beiden Seiten der Vanderbilt Hall voneinander trennt. Die meisten waren in Eile, doch viele von ihnen hielten auf ihrem Weg inne, um „Through My Window“ zu betrachten. Und eben sie waren die Personen, die das, was Ahae als sein „Geschenk“ an die Menschen von New York bezeichnet hatte, dankbar angenommen haben. Sie haben die Zeit dafür still stehen lassen, sind durch die ruhige, friedvolle Atmosphäre gewandert und haben ihren Augen erlaubt, sich der Welt der Natur zu öffnen, die gar nicht so recht zum Zementdschungel dieser Großstadt zu passen scheint.

Back to Top